doctordeploylogo
[ Prev ] [ Next ] | [ Home ] [ Sitemap ] .. -... .. -.- .-. .- ... ...

Browser, SSD und RAMDisk

05/2014

Die letzten Jahre läßt sich ein merkwürdiger Trend ausmachen: Während der Arbeitsspeicher (RAM) bei Rechnern immer größer wird, werden die Festplatten, dank der (noch) hohen Preise der SSDs, kleiner. Und auch wenn kaum einer die maximalen Schreibzyklen moderner SSDs erreicht, so ist gerade das häufige Schreiben kleiner Dateien, wie es vor allem Browser tun, nicht gerade der Lebensdauer zuträglich.

Zeit also, eine alte "Tradition" aus den DOS-Tagen der 1990er (als RAM-Größe noch in MB gemessen wurde :D) wiederzubeleben: Die RAMDisk.

Leider wird "ramdisk.sys" seit geraumer Zeit nicht mehr von Microsoft mitgeliefert, aber es gibt eine gute Alternative mit Dataram RAMDisk.

Nach der Installation und der Angabe der Größe der RAMDisk (die kostenlose Version erlaubt bis 4GB Größe, für unsere Zwecke sind 512MB vollkommen ausreichend) wird der Browsercache auf die RAMDisk umgebogen. Bei IE, Firefox, Opera (bis v12) stellt man das in den Optionen ein. Bei WebKit-Browsern (Chrome, Safari, Iron etc.) muss das per Commandline Parameter geschehen.

z.B.:

1 "C:\Program Files (x86)\Google\Chrome\Application\chrome.exe" --disable-application-cache --disk-cache-dir=v:\temp\chrome
2 C:\apps\chromium_x64\chrlauncher.exe --disable-application-cache --disk-cache-dir=v:\temp\chrome
3 C:\apps\IronPortable\IronPortable.exe --disable-application-cache --disk-cache-dir=v:\temp\iron
4 C:\apps\OperaPortable\OperaPortable.exe --disable-application-cache --disk-cache-dir=v:\temp\opera

Hinweis: Beim Herunterfahren wird der Browsercache automatisch gelöscht (bei nicht-persistenter RAMDisk). Da die WebKit-Browser es seit über sechs Jahren nicht schaffen den Cache beim Beenden zu Löschen ein netter Work-Around für dieses Problemchen. :D

Ramdisk bei Linux einrichten


Linux hat von Haus aus schon eine Ramdiskfunktionalität, d.h. mit dem Editor der Wahl einfach folgende Einträge in /etc/fstab einfügen:

1 tmpfs /mnt/ramdisk tmpfs rw,size=2048M 0 0

Damit wird eine 2GB Ramdisk eingerichtet. (zuvor natürlich mit "mkdir /mnt/ramdisk" das Verzeichnis anlegen. :D)

Hinweis: Im Gegensatz zur Windows-RAMDisk ist die von Linux dynamisch, d.h. die oben angegeben 2GB sind der Maximalwert, es wird aber nur so viel Speicher von der RAMDisk belegt wie tatsächlich genutzt wird. (!)