doctordeploylogo
[ Prev ] [ Next ] | [ Home ] [ Sitemap ] .. -... .. -.- .-. .- ... ...

Backup Data using Modulo Operation

12/2016

Ahh, Datensicherung: Keiner macht sie gerne und sie wird auch gern vergessen, deswegen muß sie automatisiert ablaufen.

Hier geht's jetzt aber nicht um das ursprüngliche Backup, das könnt ihr machen wie ihr wollt (robocopy/rsync, rar/7zip etc.pp), sondern um eine abgeschwächte "Generationenprinzip"-Sicherung des Backups mithilfe der Modulo Funktion.

Angenommen man macht tägliche Sicherungen und will davon die letzten zwei am Monatsanfang noch mal sichern, dann teilen wir den jeweiligen Monat durch Modulo 2 und erhalten, je nachdem ob der Monat gerade oder ungerade ist, eine "0" oder eine "1".

Die "0" oder "1" benutzen wir als Unterscheidung in der Pfadangabe für die jeweilige Sicherung.

Als CMD-Batch

1 set /a modmonth = %date:~3,2%%%2
2 [..]
3 robocopy \\server1\source\ \\server2\target\%modmonth% 

In Powershell

1 $modmonth = ((get-date).month)%2
2 [..]
3 robocopy \\server1\source\ \\server2\target\$modmonth

Statt dem Monat kann man natürlich auch die Woche oder den Tag verwenden. Man hat somit immer zwei "Altversionen" neben dem eigentlichen Backup verfügbar.

Für die Ausführung am Monatsersten oder pro Woche bietet sich ein Scheduled Task an.